Autor/in: Sommeregger, Yvonne
Jahr: 2008
Hochschule: FH Kärnten Feldkirchen/Studiengang Soziale Arbeit
Land/Ort: Österreich/Feldkirchen

Die Reaktionen der Eltern auf ein behindertes Kind hängen in erster Linie von den Einstellungen und den vorangegangenen Erwartungen ab. Die Reaktionen der Eltern können nicht verallgemeinert werden und treten nicht in jeder Familie auf, jedoch kommt es häufig zu Schockerlebnissen, Schuldgefühlen und Abwehrverhalten gegenüber dem behinderten Kind. Einen bedeutenden Einfluss auf die Reaktionen der Eltern haben die Art der Behinderung des Kindes, der Sozialstatus der Eltern, und das Verhalten der Umwelt. Die Geburt eines behinderten Kindes hat zudem Auswirkungen auf das familiäre Zusammenleben, da sich innerfamiliäre sowie außerfamiliäre Beziehungsstrukturen verändern. Dennoch muss ein behindertes Kind nicht zwangsweise eine dauerhafte Belastung für die Eltern darstellen, die Behinderung kann ebenso als Chance begriffen und gelebt werden.

VollversionVollversion

Zusammenfassung