Autor/in: Pichler, Karin
Jahr: 2010
Hochschule: Karl-Franzens-Universität/Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft
Land/Ort: Österreich/Graz

Ziel der Arbeit war es, den Zusammenhang zwischen subjektiver Lebensqualität und betreuten Wohnformen zu untersuchen. Dabei wurde ein besonderes Augenmerk auf die Sichtweise von Menschen mit kognitiven Behinderungen gelegt. Die Ergebnisse der Untersuchung verdeutlichen, dass die Zufriedenheit mit Arbeit und sozialen Kontakten im Zusammenhang mit der Lebenszufriedenheit steht. Personen, die mehr Hilfe benötigen, erleben weniger Wahlfreiheiten. Ein tendenzieller Zusammenhang zeigte sich auch bei Personen im Hinblick auf die Gruppengröße. Personen in kleinen Gruppen erlebten mehr Wahlfreiheiten, als Personen in größeren Gruppen.

Vollversion

Zusammenfassung