Zur Hauptnavigation
Zur Servicenavigation
Zum Seiteninhalt
Zu Weiteren externen Links
Logo des Vereins Initiativ für behinderte Kinder und Jugendliche
  Zu den Sprungmarken

Entwicklung:

 

30. 6. 1976

Gründung als Selbstbesteuerungsverein durch betroffene Eltern, zu Beginn in erster Linie Aufbau einer großen Einrichtung zugunsten behinderter Kinder und Jugendlicher, die heute als MOSAIK GmbH in Graz ein Begriff ist.

 

1977

Gründung der Fachzeitschrift BEHINDERTE. Einsetzen verschiedener Arbeitskreise, aus denen sich teilweise eigene Vereine gebildet haben: Besuchsdienst im Spital GELBE TANTEN, Babysitting für behinderte Kinder, Mobile Frühförderung. Autismusgruppe, Baugruppe für barrierefreie Umwelt, Ludothek für behinderte Kinder.

 

1984

Gründung der REHA Dienstleistungs- und Handelsgesellschaft. Diese Gesellschaft betreibt eine Druckerei, in der behinderte Menschen Arbeit und Ausbildung finden. Der Verein ist 60% Gesellschafter. Der zweite Gesellschafter mit 40 % Anteil ist der Elternverein Steirische Vereinigung zugunsten behinderter Kinder und Jugendlicher.

 

1992

Gründung der BUNTEN RAMPE: Beratung und Hilfsmittel für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen, gemeinsam mit dem Elternverein " Steirische Vereinigung". Einrichtung der FRÜHFÖRDERSTELLE GRAZ.

 

1993

Einrichtung der FRÜHFÖRDERSTELLE DEUTSCHLANDSBERG.

"Schwer behindert?" Round-table mit Dr. Colin Barnes, britischer Vorkämpfer für ein Antidiskriminierungsgesetz, Patenschaft über die Aktion "Bus und Bahn für alle"

 

1994

Unterschriftensammlung zur Resolution für ein Österreichisches Gleichstellungsgesetz, Patenschaft für "Integra-Fachmesse für Rehabilitation".

 

1995

Aktion "Wahlfragen" anlässlich der Wahlen zum Steiermärkischen Landtag.

 

1996

20 Jahre Gelbe Tanten-Festakt, Politikerhearing zum Internationalen Behindertentag am 3. Dezember 03, Beitritt zur Plattform gegen "Bio-Medizin-Konvention"

 

1997

Fundraisingaktion für das Projekt "Integrativer Erlebnispark" im Grazer Hirtenkloster.

Protestnoten und Resolutionen für barrierefreie Gestaltung von kulturellen Großveranstaltungen (Landessausstellungen, Steirischer Herbst, Kulturhauptstadt Graz 2003), Förderung der BIZEPS-Gleichstellungsbroschüre, Erweiterung des Buchbestandes der öffentlichen Fachbibliothek für "Heilpädagogik und Kinderliteratur".

 

1999

Förderung des integrativen MEZZANIN-Theaters in Graz.

 

seit 1999

Mitarbeit an der Novelle des Steiermärkischen Behindertengesetzes. Testfahren für barrierefreien öffentlichen Verkehr in Graz.

 

2000

übergabe der Frühförderstellen in Graz und Deutschlandsberg an die "Mosaik GmbH - Betreuung, Förderung und Beratung behinderter Menschen", einem Non-Profit-Unternehmen der Steirischen Vereinigung zugunsten behinderter Kinder und Jugendlicher.

Aktion "Plakatwände für Menschenrecht auf Integration" gemeinsam mit Taliman Sluga und der Grazer Ortweinschule.

 

2000/01

Mitarbeit bei der Durchforstung sämtlicher Steiermärkischer Landesgesetze auf behindertendiskriminierende Bestimmungen.

 

2001

Förderung von integrativen Theaterprojekten (Mezzanin-Theater, Theater Stuhlgang) in Graz

Mitarbeit am Projekt "Empowerment-Cafe" in Graz. Übergabe der Beratungsstelle "BUNTE RAMPE-Beratung und Hilfsmittel für behinderte Menschen" an die MOSAIK-GmbH. Der Verein übernimmt weiterhin aus Spenden und Aktionserträgen 1/3 der Kosten.

 

2002

Inhaltliche Neuorientierung der Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit in Richtung "Gleichstellung", "Selbstbestimmt Leben", "Normalisierungsprinzip" und "Integration". Neues Leitbild unter dem Motto "Es ist normal, verschieden zu sein".

 

2003

Veranstaltungsreihe "VerGLEICHstellung" in Europa anlässlich des Europäischen Jahres behinderter Menschen.

Die Reha-Druck (der Verein Initiativ für behinderte Kinder und Jugendliche ist Hauptgesellschafter dieser Ausbildungseinrichtung, der zweite Gesellschafter ist der Elternverein "Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung") zieht aus dem Keller des Grazer Hirtenklosters in ein eigenes Betriebsgebäude.

 

2004

Namensänderung von "Verein 1 Prozent für behinderte Kinder und Jugendliche" in "Verein Initiativ für behinderte Kinder und Jugendliche".

Veranstaltungsreihe "Behindertenpolitische Abende 2004".

Benefiz-Eishockeyturnier für Kinder mit Behinderung in der Eishalle Graz Liebenau.

Unterstützung einer Schule für behinderte Kinder und Jugendliche in Brasilien.

Unterstützung des Integrativen Kindertheaters "SAMstage des Grazer Mezzanintheaters.

Geburtstagsfest der Reha-GesmbH, unserer Druckerei für Arbeit und Ausbildung von Menschen mit Behinderungen.

 

2005

"Lebenswelten einmal anders" - Veranstaltungsreihe Behindertenpolitische Abende 2005".

Benefiz-Riesenwuzzlerturnier in Leibnitz für Kinder mit Behinderungen.

Unterstützung der Grazer Schaubühne für integratives Theater.

Unterstützung der brasilianischen Schule für behinderte Kinder und Jugendliche.

Start des Projektes "Grenzenlos Reisen".

 

2006

"Ich weiß doch selber was ich will" - Gleichstellung und Selbstbestimmung in der Vortragsreihe "Behindertenpolitische Abende 2006".

Schokoladenaktion zum Bundesbehindertengleichstellungsgesetz.

Fortsetzung des Projektes "Grenzenlos Reisen".

Vortragsreihe auf der Hilfsmittelmesse "Reha-Life" in Wien.

Impulstag "Vom Lernen und Gebrauchtwerden" unserer Fachzeitschrift Behinderte Menschen auf der Fachmesse INTEGRA in Wels.

Benefiz-Perchtenlauf in Unterpremstätten bei Graz für behinderte Kinder und Jugendliche.

 

2007

Start der Behindertenpolitischen Aktionstage mit einem Pilotprojekt in Bruck an der Mur: BewohnerInnen und Bewohner mit verschiedenen Behinderungen durchleuchten ihre eigene Gemeinde. Mit Einverständnis der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters werden Aktionstage organisiert, um zu dokumentieren, wo es bauliche Barrieren oder andere Schwierigkeiten für Menschen mit Behinderungen gibt. Ob Freizeiteinrichtungen, Geschäfte, Gasthäuser, Behörden, Schulen, Arztpraxen, usw., die Ergebnisse der Recherche und Verbesserungsvorschläge werden dann den örtlichen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft präsentiert.

Der Name unserer Fachzeitschrift von „BEHINDERTE in Familie, Schule und Gesellschaft“ wird auf „BEHINDERTE MENSCHEN – Zeitschrift für gemeinsames Leben, Lernen und Arbeiten“ geändert. Unter der Adresse www.behindertemenschen.at wird eine barrierefreie Homepage eingerichtet.

Mitkonzeption und Mitarbeit an der Ringvorlesung „Integration – Inclusion – Vom Schlagwort zum Menschenrecht?“ an der Universität Graz.

Benefiz-Sitzfußballturnier mit dem Pipeclub Unterpremstätten.

Adventtreff „Gemeinsam für einen guten Zweck“. Punschstand in Graz.

Fotowettbewerb an der HTBLVA Ortweinschule für neue Motive zu unserer Weihnachtsbillett-Aktion.

Lebkuchenaktion mit der Landwirtschaftsfachschule „Haidegg“.

Unterstützung der Beratungstelle Mosaik-Bunte Rampe.

Weiterführung des Brasilienprojektes – Lehrmittel für behinderte Kinder.

 

2008

Behindertenpolitsche Aktionstage in Bruck an der Mur.

Mitkonzeption und Mitarbeit an der Ringvorlesung „Lebenswerte Lebenswelten“ an der Universität Graz.

Gemeinsam mit der Reha-GesmbH werden die Projekte „Barrierefreier Webshop“, „Barrierefreies Veranstaltungsdesign- Beratung und Dienstleistungen für KulturveranstalterInnen“ und „Teilqualifizierung“ entwickelt.

Übertragen eines Teils der Gesellschafteranteile an der Reha GesmbH von ursprünglich 60 Prozent an den Partnerverein „Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung. Das neue Beteiligungsverhältnis an der REHA GesmbH lautet somit 40% für den Verein Initiativ und 60 % für die Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung.

Das Grazer Filmfestival wird aufgrund einer Initiative unseres Vorstandsmitgliedes Mag. Sebastian Ruppe erstmals barrierefrei.

Riesenwuzzler-Turnier für behinderte Kinder und Jugendliche in Leibnitz.

Beteiligung am Ankauf eines Therapielaufbandes für das Mosaik-Ambulatorium im Wert von 15 000 Euro und einer Therapiekletterwand im Wert von 5000 Euro. Ankauf eines Therapie-Gokarts für den Verleih der Bunten Rampe.

Adventtreff „Gemeinsam für einen guten Zweck“. Punschstand in Graz.

Weiterführung des Brasilienprojektes – Lehrmittel für behinderte Kinder.

 

2009

Behindertenpolitische Aktionstage in Knittelfeld, Judenburg und Leibnitz.

Infostände und Podiumsdiskussionen zum Thema „Arbeit und Behinderung“ auf der Messe „Personal Austria“ in Wien mit Partnern aus der Wirtschaft, dem Bundessozialamt und Beratungsstellen.

Symposium „Das Mögliche im Unmöglichen suchen“ in Linz anlässlich des 60. Geburtstages von Dr. Josef Fragner, dem langjährigen Chefredakteur unserer Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN.

Podiumsdiskussion in Gleisdorf anlässlich 10 Jahre Dachverband Steirische Behindertenhilfe zum Thema „Wir haben das Recht auf Leben wie andere auch“.

Gautschfest zu 25 Jahre Reha-Druck: So wie der Reha Druck vor 25 Jahren in der Ausbildung von Menschen mit Behinderung ins kalte Wasser gesprungen ist, so wurden anlässlich des 25. Jahresfestes am 14. Oktober 09 fertige Reha-Lehrlinge von starken Händen in einen Trog mit kaltem Wasser getaucht.

Erster Wissensforum-Kongress zum Thema „Es ist nie zu früh!? – Frühförderung im Säuglingsalter“ an der Fachhochschule Joanneum in Graz.

Weiterführung des Brasilienprojektes – Lehrmittel für behinderte Kinder.

 

2010

Behindertenpolitische Aktionstage Leibnitz und Graz.

Congress Award von der Stadt Graz für den Wissensforum-Kongress im Jahr 2009 zum Thema „Es ist nie zu früh!? – Frühförderung im Säuglingsalter“.

Wissensforum zum Thema „Arbeit und Behinderung“ auf der Messe „Personal Austria“ in Wien.

Zweiter Wissensforum Kongress „Das kooperative Gehirn“ an der Fachhochschule in Graz mit rund 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Österreich und dem Ausland.

Abschluss unseres mehrjährigen Projektes „Grenzenlos Reisen“ mit einer Reise für behinderte JournalistInnen in die Sächsische Schweiz, das Fränkisches Seenland und nach Erfurt.

500 Euro Zuschuss für ein Schulprojekt für behinderte junge Menschen in Brasilien.

300 Euro Zuschuss für das Projekt Hydrocephalus und Spina Bifida in Rumänien.

3000 Euro Zuschuss für eine „Blasensäule“ in der Mosaik-Tagesstätte Wienerstraße, Graz.

 

2011

Behindertenpolitische Aktionstage in der Innenstadt von Graz.

Infobereich und Podiumsdiskussionen zu „Arbeit und Behinderung“ auf der Messe „Personal Austria“ in Wien. PartnerInnen dabei waren das Bundessozialamt, der ÖZIV, die Plattform www.arbeitundbehinderung.at der Sozialpartner, die Wiener Assistenzgenossenschaft, die Online-Jobinitiative „Career moves“ und der Verein Autark, der Dienstleistungen für die berufliche Integration von Menschen mit Behinderung anbietet.

Dritter Wissensforum-Kongress zum Thema „Wohnen im eigenen Körper – Strategien des Miteinander-Lebens“ in Zusammenhang mit Trisomie 21, Autismus, Lernbehinderung, dem Tourette-Syndrom oder einer schweren körperlichen Behinderung im Messe-Congress Süd der Stadthalle Graz.

Wissensforum auf der Messe „Personal Austria“ in Wien: Wie schon vorhergehenden drei Jahre waren wir wieder bei der Fachmesse für Personalwesen, der „Personal Austria“, mit einem Infobereich zum Thema „Arbeit und Behinderung“ vertreten.

 

2012

Behindertenpolitische Aktionstage. Vorbereitung und Kontaktaufnahme mit verschiedenen Gemeinden. Die Gemeinde Spielberg ist der nächste Partner.

Kooperation zwischen der Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN und Kongressen in Bruck/Mur zum Thema „Inklusive Bildung Exlusive – Lebenslanges Lernen mit Behinderung“ (Pius Institut) und in Linz zum Thema „Ich bin dabei! – Teilhabe verändert unsere Gesellschaft“ (Martinstift-Symposium des Diakoniewerkes).

500 Euro Zuschuss für ein Schulprojekt für behinderte junge Menschen in Brasilien.

 

2013
Benefizveranstaltung mit den Science Busters und Paul Pizzera im Grazer Orpheum. Medienpartnerschaften unserer Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN mit dem Kongress „Starke Eltern-Starke Kinder“ in Graz, dem Martinstiftsymposium in Linz zum Thema „Unterstützte Kommunikation“ der Personal Austria in Wien zum Thema „Arbeit und Behinderung“ und mit der Multimediaschau von Victoria Reitter und Reinfried Blaha zum Thema „Mit dem Rollstuhl durch Zentralamerika“ an der Universität Graz. Unterstützung eines Schulprojektes für behinderte Kinder in Brasilien.

 

2014
Schreibwerkstätte zum Thema „Miteinander spielen und lernen“ in einer integrativen Klasse an der Neuen Mittelschule in Heiligenkreuz am Waasen mit Unterstützung des Juliana Drosch Fonds des Dachverbandes der Steiermärkischen Behindertenhilfe.

Übergabe der Fachzeitschrift BEHINDERTE MENSCHEN, der Vereinszeitschrift INITIATIVEN und der Billettaktionen an den Eltern- und Partnerverein Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung per 1. April 2014. Übergabe des 40% Gesellschafteranteiles an der Reha-GmbH an die Steirische Vereinigung für Menschen mit Behinderung.

 

 

Details finden Sie unter Tätigkeitsberichte